Eine wunderschöne Geschichte einer glücklichen Sashee-Schuster-Trägerin



Sashee Schuster hat kürzlich eine E-Mail bekommen, mit der Geschichte einer Dame aus den Niederlanden, die uns so gerührt hat, dass wir sie hier posten. L.R. schreibt:


Ich war letzte Woche mit meiner besten Freundin im Garten und wir sahen einen Raben. Meine Freundin meinte, Raben seien Aasfresser und deshalb eklige Tiere. Ich finde sie aber wunderschön, so tiefschwarz und noch so schlau dazu – ich bewundere sie sehr.

Am nächsten Tag besuchten wir einen Secondhand-Laden, wo wir feststellten, dass wir beide unsere Brillen vergessen hatten. Normalerweise leihen wir uns dann gegenseitig die Brille aus, aber nun fragten wir die Verkäuferin, ob sie uns eine Brille ausleihen könne. Die Dame nahm eine Brille heraus und da sie sehr günstig war, kaufte ich sie einfach. Zuhause habe ich anhand des Bügeldrucks herausgefunden, dass es Deine Brille ist: Sashee Schuster, Hermine Rabenschwarz, handgemacht in Deutschland.

Mein Herz setzte einen Schlag aus, denn ich bin Sozialhilfe-Mutter und könnte mir nie eine Designerbrille kaufen! Ich hatte einen Schatz gefunden!

Als ich anfing, mehr Infos über Dich zu lesen, wie Du die Brillen mit Naturmaterialien herstellst, sprang mein Herz noch höher. Könnte es wirklich sein? Ich schaute auf meine Brille und tatsächlich: schwarze Federn – Rabenfedern! So schön! Ich habe tatsächlich geweint wegen der Schönheit der Brille – wie die Federn eingearbeitet sind – so schön!

Aber auch die Zufälle zusammen haben mich emotional gemacht: die Diskussion über Raben mit meiner Freundin; dass wir beide unsere Brille vergessen hatten; dass die Verkäuferin ganz zufällig irgendeine Brille herauszog; dass ich die Brille einfach so mitgenommen habe. Und nun ist es eine wunderschöne, handgefertigte Designerbrille! Beeindruckend!

Ich finde es selbst eine besondere Geschichte, wie mich diese Zufälle zu Hermine brachten, dass ich sie mit Dir teilen wollte. Ich kannte Deine Arbeit vorher nicht, aber jetzt bin ein Bewunderer!




Sashee Schuster has recently an e-mail with the story by a lady from the Netherlands which moved us so much that we post it here. L.R. writes:

Last week I was in my best friend’s garden and we saw a raven. My friend said, ravens are carrion-eating animals and therefore disgusting. However, I find them beautiful, so deeply black and so clever in addition – I simply adore them.

The next day, we visited a secondhand-shop together, where we realised that the both of us had forgotten our glasses. Normally we borrow the other one’s glasses if one of us has forgotten them. In this case we asked the shop assistant if we could borrow a pair of glasses from her. The lady got out one random pair of glasses and as they were really cheap and nice-looking on first sight, I simply bought them. At home I had a closer look at the inscription on the temples, did some Google-research and found out that these glasses were your glasses: Sashee Schuster, Hermine Rabenschwarz, hand-made in Germany.

My heart skipped a beat when I saw the actual price of these specs. I am a mother receiving public welfare and never ever could I have afforded such an expensive pair of designer glasses! I had found a treasure!

When I started to look up more information on you and read how you are creating glasses with natural materials, my heart was beating even faster. Could it really be true??? I grabbed a magnifying glass and had a better look at my glasses and really: black feathers – raven’s feathers! So beautiful! Amazing! I really had to cry because of the beauty of these specs – how the feathers are incorporated – so fabulous!

All these circumstances taken together made me emotional: the discussions about ravens with my friend; the fact that we had both forgotten our glasses; that the sales assistant randomly gave me one pair of glasses; that I nonchalantly bought the glasses. And now it is a fantastic, hand-made pair of designer glasses with real raven’s feathers! Awesome! As if I had been confirmed: ravens are truly beautiful!

I myself think it is such a very special story how all these coincidences brought your glasses to me, that I wanted to share it with you. I thought you will certainly very much like to know about it. So I hope you enjoyed reading. I did not know about your work before, but now I’m a great admirer!